Hatha Yoga

„Look deep within yourself and you’ll find your true identity, your real self: pure love; that is what you really are!“
Sri Swami Vishwananda



Yoga steht bei uns im Westen in erster Linie für die Körperübungen, die Asanas. "Asana" heisst: stille/ruhige und bequeme Position. Asanas verbessern die Gesundheit, bereiten Körper und Geist für die Meditation vor, stimulieren, stretchen und massieren sowohl Pranakanäle (Nadis), als auch die Organe, die Muskeln und die Chakras. Gestautes Prana (Energie) manifestiert sich im Körper als Schlacken und Ablagerungen und verursacht Steifheit. Durch Asanas werden diese Blockaden gelöst, gestaute Energie wird frei, der Körper beweglich, die Positionen immer bequemer und der Geist ruhig und gelassen. Durch den vermehrten Energiefluss steht uns im Alltag ein höheres Energiepotetial zur Verfügung.

Traditionell geht Yoga jedoch weit über die Körperübungen hinaus. Wörtlich übersetzt heisst dieses Sanskritwort "Vereinigung". Damit ist die Vereinigung des individuellen Selbst (Bewusstsein)mit dem universellen Selbst (Überbewusstsein) gemeint. Yoga ist also ein systematischer Weg zur Selbst-Verwirklichung.
Hatha Yoga ist ein 8-gliedriger Pfad, dessen 8 Glieder aus folgenden Schritten bestehen: 1. Yama, die 5 ethischen Grundsätze, 2. Niyama, die 5 Selbstbeherrschungen, 3. Asana, die Körperübungen, 4. Pranayama, die Atemübungen, 5. Pratyahara, die Innenschau, 6. Dharana, die Konzentration, 7. Dhyana, die Meditation, und 8. Samadhi, der überbewusste Zustand.

Meine Praxis des Hatha Yoga besteht aus Inhalten des Sivananda Yoga, des Iyengar Yoga und speziellen Übungen, die ich von meinem spirituellen Lehrer, Sri Swami Vishwananda gelernt habe.

Die Übungen aus dem Sivananda Yoga sind zumeist recht anspruchsvoll und mehr für sportliche Menschen geeignet. Für Anfänger und ältere Menschen sind die Rücken- und Gelenkeübungen meines Lehrers sowie die mit unterstützenden Hilfsmitteln arbeitenden Übungen nach Iyengar geeigneter.

So kann ich auf jeden Kursteilnehmer nach seinen individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten eingehen. Besonderes Gewicht lege ich auf die Atmung (Pranayama) und die Entspannung (Savasana), zwei Elemente, die in unserem Alltag meist ein wenig zu kurz kommen!

In meinem Yogastudio in Uster gebe ich fortlaufende Kurse sowie Tagesseminare mit bis zu 7 Teilnehmern und natürlich auch Einzelstunden. Der Einstieg in einen laufenden Kurs ist jederzeit möglich.

Auch in der Schwangerschaft können die normalen Kurse besucht werden! Für Mütter mit Babies gibt es einen speziellen Kurs.

Preise & Konditionen:

Zur Zeit nur Privatstunden:
Privatstunde (90min.) CHF 150
Abo mit 10 Lektionen CHF 1350

Ich komme auch gerne zu Ihnen nach Hause für Yoga@home personal training (Privatstunden). Yogamatten und Hilfsmittel bringe ich dafür mit. Fahrzeitberechnung CHF 30,00 pro 1/2 Stunde.

Allgemeine Informationen und Geschäftsbedingungen

o Der Einstieg ist jederzeit möglich.
o Alle Lektionen sind kostenpflichtig.
o Die Yogakurse für den Gruppenunterricht werden pro Quartal berechnet und sind bei deren Beginn zu bezahlen.
o Nicht besuchte Yogastunden können nach Absprache innerhalb des laufenden Quartals kompensiert werden.
o Gegen Vorweisen eines ärztl. Zeugnisses ist eine Übertragung in das folgende Quartal möglich.
o Anspruch auf Rückerstattung der Kurskosten kann nicht erhoben werden.
o Versicherung ist Sache der Teilnehmer.


***

Ich bin Mitglied im Schweizer Yogaverband und bei der ASCA, dort werde ich auf der Liste zur Empfehlung an Krankenkassen geführt. Einige Krankenkassen geben einen Zuschuss für einen Yogakurs im Rahmen von Gesundheitsvorsorge. Bitte kläre selbst mit Deiner Krankenkasse ab, ob und wieviele Kosten sie übernimmt, da die Bedingungen sehr unterschiedlich sind.

***

sunsalutation_germany1.pdf

Bitte oben anklicken, um das PDF für den Sonnengruss "Surya Namaskar" herunterzuladen.